Zurück zu: form.de

News

08/08/12
Carri Munden lässt sich in ihrer Designpraxis insbesondere durch urbane Kultur, wie die Mode der Skater der 90er Jahre, beeinflussen. Neben japanischen Anime, Videospielen, Rave-Day-Glo-Farben und pixeligen Drucken zitiert sie in ihren Kollektionen auch Motive der aztekischen Kunst und afrikanische Prints.
Heute Abend spricht sie über ihr Label, ihre enge Zusammenarbeit mit dem britischen Schmuckdesigner Duffy sowie über ihre Beobachtungen in Bezug auf Formen von männlicher Identität in Großbritannien, männliche Initationsrituale und Körpermodifikationen. Der Vortrag wird durch Sammlungsobjekte und Filme ergänzt und findet in englischer Sprache statt.

Carri Munden a.k.a. CassettePlaya: WARRIOR SWAGGER – Male Initiation Rituals in Papua New Guinea, the Amazon and the United Kingdom

8. August 2012, 19 Uhr
Weltkulturen Labor, Schaumainkai 37, Frankfurt am Main
Eintritt: 3€ inkl. Getränk.

Die Ausstellung „TRADING STYLE – The Global Street“, an der mehrere Labels beteiligt sind, wird am 7. November 2012 eröffnet und soll einen Dialog zwischen Mode und Ethnologie fördern.

Weitere Informationen hier.

Bild links: Carri Munden a.k.a. CassettePlaya, weltkulturenmuseum.de.

 
 
 
Impressum / © Verlag form GmbH & Co. KG.
Designer Profile form hochschulprofile form e-paper form RSS-Feed form twittert