Zurück zu: form.de

News

18/09/12
Seit 8. Juli 2012 gastiert die Ausstellung im Gewerbemuseum in Winterthur und ist dort noch bis zum 21. Oktober 2012 zu sehen.
Gerade für Gestalter dürfte der Besuch eine Offenbarung sein, da Objekte gezeigt werden, die sich seit ihrer Erfindung kaum verändert haben und unseren Alltag auf eben ungeahnte Weise beeinflussen.
Mustergültige Beispiele für effizienten Materialeinsatz wie Kondome, die Eigenschaften der Produzierbarkeit, Funktionalität sowie höchste Sensitivität im wahrsten Sinne verbinden, deren Geschichte aber selbst für Interessierte oft unnachvollziehbar scheint, werden hier verständlich und attraktiv vorgeführt. Wer würde nicht gerne wissen, inwiefern Napoleon die Entwicklung der Konservendose vorangetrieben hat, und wie es zu der wunderbaren Erfindung der Luftpolsterfolie kam? Das beste an der Ausstellung sind die Objekte selbst, zu denen jeder Mensch im westlichen Kulturkreis, gleich welchen Alters, einen Bezug hat.

Heimliche Helden. Das Genie alltäglicher Dinge.
Noch bis 21. Oktober im Gewerbemuseum in 8400 Winterthur, Kirchplatz 14, Schweiz.

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag 10–17 Uhr
Donnerstag 10–20 Uhr
Montag geschlossen
Öffnungszeiten Feiertage siehe hier

Preise:
Ganzes Museum CHF 8.-/ 5.- ermäßigt
Forum CHF 5.-/ 3.- ermäßigt
Kinder und Jugendliche bis 16 Jahren sowie Schulklassen gratis

Öffentliche Führungen:
Donnerstag, 13. September, 18:30 Uhr
Sonntag, 30. September, 11:00 Uhr

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Vitra Design Museum, der Ausstellung, sowie dem Gewerbemuseum Winterthur.


Bild links: Karte zur Ausstellung Heimliche Helden

 
 
 
Impressum / © Verlag form GmbH & Co. KG.
Designer Profile form hochschulprofile form e-paper form RSS-Feed form twittert