Zurück zu: form.de

News

24/09/12
Nach 1945 gelangte das Stedelijk mit dem Kurator und Designer Willem Sandberg als Direktor zu großer Berühmtheit. Die Sammlung wurde erweitert und direkte Zusammenarbeiten mit Künstlern wurden aufgebaut. Sandberg initiierte ein anspruchsvolles und weitsichtiges Ausstellungsprogramm, das das Stedelijk an die Spitze der Institutionen für Gegenwartskunst brachte. Dieses Programm wurde von Edy de Wilde (1963–1985), Wim Beeren (1985–1993), Rudi Fuchs (1993–2003) und Gijs van Tuyl (2005–2009) weitergeführt und trug maßgeblich zur Entwicklung der Sammlung bei.
Mit der Eröffnung des renovierten und erweiterten Baus präsentiert das Stedelijk Museum seine alte Sammlung in einer neuen Aufteilung und zeigt gleichzeitig eine neue temporäre Ausstellung: „Beyond Imagination“. Als Tribut an die aktuelle niederländische Kunstszene zeigt sie Werke von 20 Künstlern, die aktuell in den Niederlanden arbeiten, aus einer internationalen Perspektive.
Das Amsterdamer Stedelijk Museum präsentiert sich nicht nur mit einem neuen Gebäude, sondern auch mit einer neuen visuellen Identität. Den langen Weg zum neuen Erscheinungsbild dokumentiert das Buch- und DVD-Set „The Style of the Stedelijk: Designing for a Museum“, dessen niederländische Version am Freitag, den 28. September, im Museum vorgestellt wird.

Auch die neue Website des Stedelijk ist einen Besuch wert.


Bild links: www.stedelijk.nl (Foto: Ernst van Deursen)

 
 
 
Impressum / © Verlag form GmbH & Co. KG.
Designer Profile form hochschulprofile form e-paper form RSS-Feed form twittert