Zurück zu: form.de

News

03/01/13
Von 1994 bis 2002 war Schreyer Chefdesigner bei Audi und von 2002 bis 2005 bei Volkswagen, wo er anschließend das Advanced Design der Volkswagen-Gruppe leitete. Im September 2006 wechselte Schreyer zur Designabteilung des Automobilherstellers Kia Motors. Er entwickelte ein neues Konzept, das auf der IAA 2007 mit dem Kia Kee präsentiert wurde: Von nun an verlieh die „Tigernase“ (Tiger Nose) der Marke ein wiedererkennbares „Gesicht“. Ein Jahr später folgte unter Schreyers Leitung der Serienwagen Kia Soul.
Insgesamt wurde der Designer mit mehreren nationalen und internationalen Auszeichnungen, wie dem Designpreis der Bundesrepublik Deutschland und dem Red Dot Award, geehrt.

Bild links: Peter Schreyer, kia.de

 
 
 
Impressum / © Verlag form GmbH & Co. KG.
Designer Profile form hochschulprofile form e-paper form RSS-Feed form twittert