Zurück zu: form.de

News

04/05/13
Die vier, von Dunne & Raby, geschaffenen „Micro Kingdoms“ besitzen eigene Systeme und sind von einander unabhängige Gesellschaften. Der fiktive Bezirk Digitains beispielsweise hängt stark von digitaler Technologie und dem damit verbundenen totalitärem System ab. Die dort lebende Gesellschaft wird durch Marktkräfte regiert, zwischen Bürger und Konsument wird kein Unterschied gemacht.
Den Digitains stehen die Anarcho-Evolutionists gegenüber. Sie verbannen die meiste Technologie und haben das Forschen in diesem Bereich aufgegeben. Sie möchten durch ihre Lebensweise dem Planeten nicht schaden und lehnen die Anpassung der Erde an die Menschheit ab. Stattdessen nutzen sie die Wissenschaft für die Optimierung physischer Kräfte (von Menschen und Tieren).
Mit der Ausstellung United „MicroKingdoms: A Design fiction“ experimentieren Dunne und Raby mit der Zukunft. Sie interpretieren die Herstellung und Gestaltung von alltäglichen Gegenständen neu und zeigen, wie kulturelle und soziale Auswirkungen aufkommender Technologien aussehen könnten. Dabei nutzen sie Elemente des Industriedesigns, der Architektur, Politik, Wissenschaft und Soziologie.

United MicroKongdoms: A Design fiction
1 May–26 Aug 2013
Design Museum
Shad Thames,
London, SE1 2Yd
designmuseum.org

 
 
 
Impressum / © Verlag form GmbH & Co. KG.
Designer Profile form hochschulprofile form e-paper form RSS-Feed form twittert